3.1. Dialog

Lesen Sie sich den folgenden Dialog aufmerksam durch. Sobald Sie den Cursor über markierte Worte im Text bewegen, finden Sie eine Erklärung zu der entsprechenden Vokabel. Mit Klick auf den Play-Button können Sie die begleitende Audiospur aktivieren.

Susanne sitzt mit ihrem Mops Fidelius im Wartezimmer. Da kommt Markus mit seinem Irischen Setter herein und spricht sie an.

Markus:Hallo, ist das ein Mops?
Susanne:Ja, das ist Fidelius. Leider geht es ihm heute nicht so gut. Er röchelt so sehr, dass ich Angst habe, er bekommt keine Luft mehr. Es hört sich furchtbar an. Er hechelt und sabbert so viel. Hoffentlich kann der Doktor ihm helfen.
Markus:Bestimmt. Heute ist es so heiß draußen. Auch Tinka hechelt den ganzen Tag und will nur im Schatten liegen. Normalerweise jagt sie den ganzen Tag Vögel im Garten, aber heute hat sie noch nicht einmal mit dem Schwanz gewedelt, als ich die Hundeleine geholt habe.
Susanne:Fidelius bleibt lieber im Haus. Er ist ein richtiger Schoßhund geworden. Ich glaube, wir haben ihn zu sehr verwöhnt.
Markus:Sei froh, dass er nicht so viel Auslauf braucht wie Tinka. So ein großer Jagdhund will dauernd laufen, jagen und spielen. Zum Glück gehorcht sie mir aufs Wort. Wenn ich sie zurückrufe, kommt sie sofort und lässt sich anleinen.
de_DEDeutsch