5.2. Vokabular

Dies ist eine Auflistung von Vokabeln rund um die Katze und Katzenbesitzer. Sie können sich die Aussprache mit Klick auf die entsprechende Audiodatei anhören.
Hier finden Sie die Vokabelliste zum Download für Ihre Unterlagen
: 5.2. Vokabular

zufällig

ohne Absicht; nicht intentionell

Nachbar, der / -n

männliche Person, die neben jdm. oder in direkter Nähe von jdm. wohnt

Nachbarin, die /-nen

weibliche Person, die neben jdm. oder in direkter Nähe von jdm. wohnt

Spritze, die / -n

medizinisches Gerät, mit dem ein Medikament injiziert wird

N.B. Spritze wird umgangssprachlich als Synonym für Injektion benutzt: Er bekommt heute eine Spritze.

Beratung, die / -en

Erteilung eines Rates; Besprechung

rollig

paarungsbereit (nur Katzenweibchen)

Haustier, das / -e

zahmes Tier, das im Haus gehalten wird (Katze, Hund, Wellensittich, etc.)

unruhig

rastlos, nervös

schnurren

Katzen schnurren, d.h. sie surren leise und tief, um zu zeigen, dass sie sich wohlfühlen

fauchen

das Maul aufreißen, die Zähne blecken und dabei einen zischenden Laut machen als Warnsignal und Drohung

kratzen

mit den Nägeln oder Krallen ritzen oder schneiden

Kralle, die / -n

hier: Nägel von Katzen, Hunden und Vögeln 

miauen

Der Hund bellt, die Katze miaut.

empfindlich

sensibel, delikat

Kater, der / –

männliche Katze

Nachbarschaft, die / -en

alle Nachbarn

schleichen (schlich/geschlichen)

sich sehr leise und langsam bewegen, um nicht bemerkt zu werden

um jdn. buhlen

hier: Konkurrenten vertreiben, um die paarungsbereite Katze zu erobern

aufpassen

aufmerksam sein, achtgeben

wegrennen (rannte weg/weggerannt)

weglaufen; hier: sich schnell ohne Erlaubnis entfernen

Katzenjunge, das / -n

Katzenbaby

Pflege, die 

Fürsorge, Betreuung, Versorgung

bürsten

Haar oder Fell mit einer Bürste pflegen bzw. glätten, Knoten lösen oder Schmutz entfernen

maunzen

weinerlich oder klagend miauen

Körperbau, der

Statur eines Lebewesens

kräftig gebaut sein

eine starke Statur haben

schlank

dünn, schmal

bernsteinfarben

goldgelb

dicht

eng zusammenstehend, ohne Zwischenräume

hochbeinig

mit langen Beinen

Katzenbuckel, der / –

nach oben gerundeter Rücken der Katze

krümmen

biegen

Fang, der / ⸚e

Schnauze bzw. Maul des Hundes

Kiefer, der / –

Mandibula, Mandibel

umfassen

hier: enthalten, beinhalten, einschließen

je nach

entsprechend

Wirbeltier, das / -e

Vertebrata, Vertebraten

pflanzenfressend

sich von Pflanzen ernährend

Tasthaar, das / -e

Vibrissa, Vibrissen, Schnurrhaar, Sinushaar; Haar, das bei Säugetieren seitlich an der Schnauze wächst

Schnurrhaar, das / -e

Vibrissa, Vibrissen der Katze

Säugetier, das / -e

Mammalia; Klasse von gleichwarmen Wirbeltieren, die ihre Nachkommen mit Milch versorgen

Sinneswahrnehmung, die / -en

Aufnahme und Verarbeitung von Reizen durch die Sinnesorgane; das Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken

Rute, die / -n

Schwanz des Hundes

Pfote, die / -n

Ein Mensch hat Hände mit Fingern und Füße mit Zehen, ein Hund/eine Katze hat vier Pfoten mit Zehen.

Pranke, die / -n

große Pfote mit langen Krallen

Tatze, die / -n

hier: Pfote des Hundes

de_DEDeutsch